Weinscheune Foto C. Wobar | zur StartseiteSeespielplatz mit Spielgeräten, üppigem Grün und lila Blumen | zur StartseiteWettigs Hof mit Blick auf den Markt von der Rückseite gesehen | zur StartseiteBlick über den abendlichen beleuchteten Stadthafen mit See und Gebäuden. Es liegt Schnee. | zur StartseiteDrohnenaufnahme des Großräschener Sees mit Blick auf den Hafen und die IBA Terrassen | zur StartseiteLandschaftsaufnahme - Hintergrund Großräschener See mit ein paar Gebäuden, im Vordergrund eine Parkanlage mit großen Findlingen | zur StartseiteBlick auf die Kirche von Dörrwalde mit gelbem Rapsfeld | zur Startseiteautomatische Maschinen bei der Arbeit in einer Halle | zur StartseiteRapsfeld bei Barzig | zur Startseite
 

Dörrwalde

Ruhig und abseits der Hauptstraßen gelegen, glänzt Dörrwalde mit vielen historischen Gebäuden. Eine Holländermühle als Gaststätte und Eventlocation, denkmalgeschützte, gepflegte Vierseithöfe, eine sanierte Dorfschmiede, die Dorfkirche, der Dorfplatz und das Umgebindehaus des ehemaligen Gutes prägen das Dorfbild. Der Dorfverein unterhält eine Heimatstube und pflegt bäuerliche und Lausitzer Traditionen. Aktive Pferdezüchter, Imker, Bauern und kleine Betriebe erfüllen das Dorf mit Leben. Die evangelische Kirchengemeinde und die Freiwillige Feuerwehr engagieren sich stark.

 

Fläche:887 ha
Einwohner: 153
Ortsvorsteher:Helge Birkigt
Verkehrsanbindung: 

A 13, Anschlussstelle Großräschen, B 96

Bushaltestelle

Bahnhof in Großräschen

Freizeit / Kultur: 

Radwanderwege

Gastronomische Versorgung

Geschichte:
1410 Urkundliche Ersterwähnung als "Dorrewalde"; die alte Zuckerstraße führte Richtung Welzow hindurch 
1542 Ersterwähnung der Windmühle im Landsteuerregister 
ab 1599 Zugehörigkeit zu Sachsen
1767Einweihung der Kirche am Michaelistag
1815/16 Zugehörigkeit zu Preußen 
1852 abgebrannt, danach in Steinbauweise als Anger- oder Breitpassendorf wieder aufgebaut 
1858 Schulneubau fertiggestellt 
1974 Eingemeindung nach Großräschen 
1975Abriss des Kirchturms wegen Einsturzgefahr
1995 Einweihung eines modernen Feuerwehrgerätehauses 
1996Gründung des Dorfvereins, Sanierung der Holländermühle
2000Einweihung des Dorfplatzes auf dem ehemaligen Gutshofgelände
2010600 Jahrfeier, Veröffentlichung der Chronik, erster Spatenstich Kirchturm
2012Einweihung Kirchturm
2014Sieger im Wettbewerb des Landkreises OSL "Unser Dorf hat Zukunft"
2015Glockenweihe Kirchturm
2016Neupflanzung Linden und Friedenseiche
2017

Einweihung der "Lindenwarte" anlässlich des Dorffestes

Dörrwalde hat sich als drittplatziertes Dorf wieder erfolgreich am Dorfwettbewerb beteiligt

2022Biotop Dörrwalde

 

Mühle und Pferdezucht in DörrwaldeKutschentreffen
Dörrwalder Mühle  I. PaulickKutschentreffen in Dörrwalde
2017 Frühjahrsputz vor dem Feuerwehrgebäude2016 Neupflanzung der Linden
2017 Frühjahrsputz am Feuerwehrgebäude2016 Neupflanzung der Linden

 

Meldungen


Die dunkle Jahreszeit beginnt. Aufgrund aktueller Nachfragen möchten wir darauf hinweisen, dass in der Woche bis 22 Uhr und ab 4 Uhr und am Wochenende bis 24 Uhr und ab 6 Uhr früh alle Laternen in Großräschen und den Ortsteilen aktiv sind. Sollten ...
mehr

Ein Biotop und dahin führende Entwässerungsrohre verbessern in Dörrwalde die Niederschlagsentwässerung der Dorfstraße. Gleichzeitig soll das wechselfeuchte Becken Lebensraum für gefährdete Tier- und Pflanzenarten schaffen.   Eine ...
mehr

Bereits beim Zusammenschluss zur amtsfreien Stadt Großräschen 2001 wurde geregelt, dass die Ortsteile entsprechend ihrer Einwohnerzahl einen Zuschuss für die Traditionspflege und die Verschönerung des Dorfbildes erhalten.   Als am 01.07.2021 ...
mehr

Dörrwalde hat eine junge Lindenallee. 43 von Diplom-Gartenbaupädagogin Frau Subatzus persönlich ausgesuchte Winterlinden wurden im November 2016 dort gepflanzt. Jeder Standort wurde im Vorfeld auf Leitungen, Wurzelschutz und Wachstumsbedingungen ...
mehr

Anfang Dezember werden 43 Pappeln am Fürst-Pückler-Radweg zwischen Dörrwalde und Woschkow gefällt. Die Bäume sind zwischen 15 und 20 m hoch, aber leider eine Gefährdung für die Radfahrer. Für die Verkehrssicherheit ist eine Fällung ...
mehr

Von April  bis Oktober ist die Kirche in Dörrwalde einmal im Monat zu einer "Radlerandacht" geöffnet. Genaue Informationen zu diesen Veranstaltungen finden sie im Gemeindebrief der evangelischen Kirchgemeinde.        
mehr

. Im Dorfvereinsgebäude, Lindenstraße 10, ist die Heimatstube eingerichtet. In der Heimatstube wird die Dorfgeschichte mit Dokumenten, Bildern und Ausstellungsstücken dargestellt.    
mehr

Veranstaltungen


- Uhr

mit Abendmahl in der der Kirche Dörrwalde [mehr]

- Uhr

zum Ostermontag mit Abendmahl in der der Kirche Dörrwalde [mehr]

- Uhr

in der Dörrwalder Kirche  [mehr]

- Uhr

zum Pfingstsonntag mit Abendmahl in der der Kirche Dörrwalde [mehr]