Blick auf die Kirche von Dörrwalde mit gelbem Rapsfeld | zur StartseiteWettigs Hof mit Blick auf den Markt von der Rückseite gesehen | zur StartseiteSeespielplatz mit Spielgeräten, üppigem Grün und lila Blumen | zur StartseiteLandschaftsaufnahme - Hintergrund Großräschener See mit ein paar Gebäuden, im Vordergrund eine Parkanlage mit großen Findlingen | zur StartseiteRapsfeld bei Barzig | zur StartseiteWeinscheune Foto C. Wobar | zur Startseiteautomatische Maschinen bei der Arbeit in einer Halle | zur StartseiteDrohnenaufnahme des Großräschener Sees mit Blick auf den Hafen und die IBA Terrassen | zur Startseite
 

BIWAQ Projekt

I. Paulick Blick durch die Blume auf das neu renovierte Sportgebäude Chransdorfer Straße

BIWAQ V - Projekt Steckbrief  „Leben und arbeiten im (lebendigen) Quartier“ 

 

Das Projekt ist von der Stadt Großräschen vorrangig für die Menschen in der Nordstadt, im Malerviertel und im ehemaligen Sanierungsgebiet Innenstadt initiiert und wird im Rahmen des ESF Plus - Förderprogramms “Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ“ durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Das Programm unterstützt Projekte, die wohnortnahe Möglichkeiten zu institutionalisierten Angeboten ergänzen, um Menschen nachhaltig in die Arbeitswelt zu integrieren und infolgedessen die lokale Ökonomie stärken. 


Hierbei geht es vor allem um die Erhöhung der Chancen für langzeitarbeitslose Frauen und Männer, zum Beispiel durch bedarfsorientierte Beratung und individuelle Qualifizierungsmaßnahmen.  

Projektinhalt: 

  • Quartierstreff/ Beratungsstelle Beschäftigung in der Chransdorfer Str. 2a in Großräschen  

  • Bürgergarten und Nachbarschaftstreff mit Holz-, Fahrrad- und Kreativwerkstatt in der Wilhelm-Pieck-Str. 2c in Großräschen 

  • Stärkung digitaler Kompetenzen (PC, Handy, Apps, E-Mail, Internet) 

  • berufliche Erst- und Neuorientierung bzw. passgenaue Qualifizierungen 

  • Umgestaltung Stadtwald 

  • Projektküche 


Die Begegnungsorte sind barrierefrei zu erreichen

 

Stephan, Marlies

Beratungsstelle Beschäftigung 

Dipl.-Ing. (TU) Marlies Stephan (Projektkoordinatorin)

Tel: 0151 5053 5142

 

E-Mail:  

 

 

 

IMG_1527

Nachbarschaftswerkstatt

Dipl.-Ing. (FH) Veronika Knechtel

Tel: 0151 65405346

E-Mail:  

 Fördermittelhinweis 

Kontakt

Chransdorfer Str. 2a
01983 Großräschen

(0151) 50535142 Marlies Stephan (Projektkoordinatorin)

Öffnungszeiten

ab 01.11.2023


Im Rahmen des wöchentlichen Begegnungstreffs lädt das BIWAQ-Team in den Quartierstreff in der Chransdorfer Str. 2c in 01983 Großräschen ein:


Montag von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr zum Projektfrühstück.
Dieser Begegnungsort ist barrierefrei zu erreichen.


In der Chransdorfer Str. 2a in 01983 Großräschen bleibt die Beratungsstelle Beschäftigung.


Das Büro ist über den Haupteingang des Sportvereins zu erreichen, befindet sich im Obergeschoss und hat Sprechzeiten am
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr bzw. Freitag von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr nach telefonischer Terminvereinbarung. 


Der Bürgergarten bleibt ab 01.11.2023 saisonbedingt geschlossen.
Termine für die Fahrrad- und die Holzwerkstatt sind ab 01.11.2023 telefonisch zu vereinbaren. 
 

Meldungen


Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten, wer hätte das nicht gern? Vielleicht haben Sie Lust, sich durch gemeinsame Gartenarbeit zu entspannen.  Wir bieten Ihnen in Großräschen auch gern ein Beet in einem Garten kostenlos, ...
mehr

Direkt neben der Nachbarschaftswerkstatt der BIWAQ wird gerade ein Zaun gebaut, dahinter soll es bald grünen und blühen. Der marode Markt, der früher an dieser Stelle stand, wurde mit Fördermitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ abgerissen. Auf ...
mehr