Landschaftsaufnahme - Hintergrund Großräschener See mit ein paar Gebäuden, im Vordergrund eine Parkanlage mit großen Findlingen | zur StartseiteWeinscheune Foto C. Wobar | zur StartseiteRapsfeld bei Barzig | zur StartseiteBlick auf die Kirche von Dörrwalde mit gelbem Rapsfeld | zur StartseiteWettigs Hof mit Blick auf den Markt von der Rückseite gesehen | zur StartseiteBlick über den abendlichen beleuchteten Stadthafen mit See und Gebäuden. Es liegt Schnee. | zur Startseite
 

Sonne

Der traditionelle Industriestandort im Westen der Stadt liegt direkt am Großräschener See.

 

Merkmale
  • direkter Autobahnanschluss A13 und Anschluss an B96 

  • vorliegender B-Plan und baureife GI-/ GE-Flächen

  • letzte Neuerschließung 2001/2002

  • Ansiedlungsprofil: produzierendes Gewerbe aller Art, Recycling, Strom- und Wärmeerzeugung, Instandhaltung

  • Gleisanschluss vorhanden

Angesiedelte Unternehmen
  • Abfallentsorgungsverband "Schwarze Elster"

  • Adam Schweißtechnik

  • EEW Energy from Waste Großräschen GmbH

  • Becker Umweltdienste GmbH

  • COSMOVEDA e.K.

  • Matthäi Bauunternehmen GmbH

  • Menzel Elektromotoren GmbH

  • NSG Sanierungsgesellschaft in der Niederlausitz mbH

  • SFA Schweißfachhandel Adam

  • PSD Pumpen-Service-Deutschland GmbH

  • TIP TOP Industrievulkanisation, Schwarze Pumpe

  • VTG GmbH

 

 

Gewerbegebiet in Sonne
EEW Kraftwerk
VTG GmbH