Stadt Großräschen

Bürgermeister: Thomas Zenker

Seestr. 16
01983 Großräschen

Telefon (035753) 27-0

Homepage: www.grossraeschen.de

Kurmärker im Frühling
Kurmärker im Frühling

Die Stadt Großräschen hat eine 150jährige Bergbautradition und liegt inmitten der größten Landschaftsbaustelle Europas. Sie ist Tor zum gerade entstehenden "Lausitzer Seenland".

Hier hatte die Idee einer Internationalen Bauausstellung "Fürst-Pückler-Land" ihren Ausgangspunkt, die mit außergewöhnlichen Projekten, Landschaft und Zukunft der Region nach der Kohle gestaltete.

 

Großräschen ist ein interessanter Wirtschaftsstandort mit einer breiten Struktur von kleinen und mittelständischen Firmen. Schwerpunkt ist der Bereich Fahrzeugbauzulieferung und Stahlbau. Desweiteren bietet die Stadt attraktive Kinderbetreuungsangebote, interessante Lern-, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und hat mit dem direkt am wunderschön sanierten Markt gelegenen "Kurmärker" ein anspruchsvolles Kultur- und Begegnungszentrum.

 

Das ausgebaute Radwegenetz, in das auch alle Ortsteile der Stadt eingebunden sind und viele andere Sport- und Freizeitangebote bieten Ihnen aktive Erholung.

 

Besuchen Sie den Hafen,  die Seebrücke, den Weinberg und die IBA-Terrassen. Genießen Sie einen fantastischen Rundblick in das Niederlausitzer Braunkohlerevier und das Seepanorama auf der "Victoriahöhe" und lassen Sie sich von den einzigartigen Dimensionen der Landschaft bezaubern.

 

Hier lässt sich ein Stück Zukunft unserer Region - das "Lausitzer Seenland" - bereits erahnen.

 

Auf den folgenden Seiten stellt sich Ihnen die Stadt Großräschen vor.

 

Seien Sie herzlich willkommen in Großräschen!

Glück auf!

 

Panorama Allee der Steine
Panorama Allee der Steine


Aktuelle Meldungen

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2, COVID-19) - Kitas öffnen wieder

Aufgrund der hohen 7-Tage-Inzidenz gilt Maskenpflicht (medizinische Masken oder FFP2 Masken) in allen Verwaltungsgebäuden.

 

Die Pflicht zum Tragen der medizinischen Masken gilt auch im:

- Einzelhandel

- bei Körpernahen Dienstleistungen (z.B. Fußpflege)

- im ÖPNV inkl. Haltestellen

- in Arbeits- und Betriebsstätten sowie in Büro- und Verwaltungsgebäuden

 

Termine nur nach telefonischer Vorabsprache.

 

Übersicht der verschiedenen Maskentypen auf der Seite des Landes Brandenburg.

Fallzahlen im Landkreis und in Großräschen

Fallzahlen Landkreis OSL:

 

Landkreis OSL
Neufälle im 24h-Vergleich 14
bestätigte Fälle 5.360
aktuelle Fälle 250
davon stationär im Klinikum Niederlausitz in Behandlung

25

Genesene 4.881
Sterbefälle 229
in Quarantäne

608  (Stand: 24.02.)

7-Tage-Inzidenz 136,2

Stand: 25.02.2021

 

Der Interministerielle Koordinierungsstab „Corona“ hat ein sogenanntes Dashboard für das Land Brandenburg online geschaltet, auf dem täglich aktualisiert die relevanten Corona-Daten übersichtlich mit Diagrammen und Grafiken dargestellt werden. Das Corona-Dashboard ist mit diesem Link direkt erreichbar: https://experience.arcgis.com/experience/331f51a39f3046208f355412190cb57b.

 

Entwicklung 7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenz Landkreis Oberspreewald-Lausitz_ 25.02.2021

Stand: 25.02.2021

 

Übersicht zu den nachgewiesenen laborbestätigten Fallzahlen der Kommunen im Landkreis OSL:

 

Kommune

Aktive Fälle

Genesene

Verstorbene

Amt Altdöbern

10

309

6

Amt Ortrand

57

339

12

Amt Ruhland

29

458

24

Gemeinde Schipkau

3

271

11

Stadt Calau

26

290

16

Stadt Großräschen

10

338

20

Stadt Lauchhammer

26

652

37

Stadt Lübbenau

26

633

32

Stadt Schwarzheide

19

250

12

Stadt Senftenberg

36

1071

54

Stadt Vetschau

7

268

5

Stand: 25.02.2021

 

(Die Abweichungen zwischen den Fallzahlen des MSGIV und derer des Landkreises OSL zu den einzelnen Kommunen beruhen auf dem Meldeverzug und auf Abweichungen bei der Datenübermittlung und Datenerfassung. Die Fallzahlen der einzelnen Kommunen bilden kein eindeutiges Bild zum Infektionsgeschehen der einzelnen Kommunen ab, da beispielsweise Pflegeeinrichtungen einen Hotspot darstellen und erhöhte Fallzahlen aufweisen.)

 

 

Was gilt im Landkreis OSL

 

25. 02. 2021 - Presseinformation

 

+++ Aktuelle Fallzahlen +++

Die Infektionszahlen sind im Landkreis OSL über Wochen hinweg in Folge der eindämmenden Maßnahmen von Land - verschärfend geregelt durch die Allgemeinverfügung des Landkreises – gesunken. Dies war eine erfreuliche, aber insbesondere dringend notwendige, Entwicklung. Die Fallzahlen sind jedoch nach wie vor zu hoch.

 

Ein Blick auf die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis OSL macht deutlich, dass der Wert der Neuinfektionen im Landkreis OSL seit Mitte Februar erneut, wenn auch moderat, angestiegen ist. Nachdem die 7-Tages-Inzidenz vom 14.02. bis zum 19.02. noch unter 100 lag, ist sie seitdem wieder leicht gestiegen und liegt nunmehr seit sechs Tagen über 100. Aktuell beträgt sie 136,2.

 

OSL verzeichnet momentan erneut die höchste 7-Tage-Inzidenz im Land Brandenburg. Werte über 100 verzeichnen auch die Nachbarlandkreise Elbe-Elster (108,0) und Spree-Neiße (103,8). Der Gesamtwert für Brandenburg liegt bei 62,7.  

Im sächsischen Nachbarlandkreis Bautzen liegt die Zahl derzeit bei 64,7. Der Landkreis Meißen meldet eine Inzidenz von 73,2. Der sächsische Landesdurchschnitt weist den Wert 71,3 aus.

 

Auf Mutationsformen wird per Mutationsscreening auch im Landkreis OSL intensiver beprobt. In der Folge wurden und werden derzeit vermehrt Fälle nachgewiesen. Bei diesen handelte es sich bislang um die Virus-Mutation B.1.1.7.

 

Seit dem 15. Februar können im Landkreis OSL wieder alle Kinder die Angebote der Kindertagesbetreuung – Krippe, Kita, Tagespflege - wahrnehmen. Nach den Rückmeldungen gegenüber der Kreisverwaltung ist die Öffnung der Kindertagesbetreuung ohne größere Schwierigkeiten angelaufen. Bisher gab es seitdem lediglich vereinzelte Infektions- bzw. Quarantänefälle. Momentan sind Fälle in 2 der 87 Kitas bekannt.

 

Seit dem 18. Januar befinden sich die Abschlussklassen im Landkreis OSL im Präsenzunterricht. Seit dem 22. Februar wurde der Unterricht in den Jahrgangsstufen 1 bis 6 in der Primarstufe im Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht aufgenommen. Derzeit sind SARS-CoV-2-Fälle an 3 Schulen nachgewiesen worden. Das Gesundheitsamt hat für die betroffenen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte eine 14-tägige häusliche Quarantäne angeordnet.

 

Alexander Erbert, Dezernent für Gesundheit, Jugend und Soziales: „Sowohl der Start in den Angeboten der Kindertagesbetreuung als auch der Beginn des Wechselunterrichtes an den Grundschulen mit gleichzeitiger Notbetreuung in den Horten verliefen nach Rückmeldung der Einrichtungsträger ohne größere Probleme. Viele Eltern erfahren hierdurch eine Entlastung und sind froh und erleichtert, wieder ein Stück Alltag einkehren lassen zu können. Gleiches gilt für die Kinder, die sich nach langer Zeit über den Kontakt zu ihren Freunden freuen. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Einrichtungen, den Kindertagespflegepersonen und dem Personal an den Schulen gebührt ein Dankeschön. Sie setzen die Vorgaben rund um Hygiene und Schutzmaßnahmen vorbildlich um, ermöglichen für die Kinder trotz Einschränkungen einen weitestgehend normalen Betrieb und stehen nicht zuletzt für zahlreiche Fragen der Eltern bereit.“

 

Statistische Angaben rund um das neuartige Coronavirus im Landkreis OSL veröffentlicht die Kreisverwaltung täglich unter www.osl-online.de.

Hier sind auch die Corona-Regelungen aus der 6. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg zu finden, die im Landkreis OSL ausschließlich gilt.

 

+++ Anpassung der Eindämmungsverordnung des Landes +++

Das Land Brandenburg hat eine Änderung der 6. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung mit Blick auf eine etwaige Öffnung von Baumschulen und Gartenfachmärkten angekündigt. Nach Maßgabe des Verordnungsentwurfs sollen diese mit Wirkung ab dem 1. März 2021 öffnen dürfen. Die Änderung der Brandenburger Eindämmungsverordnung soll zeitnah erfolgen.

 

Momentan liegt die Anpassung im Entwurf vor. Es bleibt abzuwarten, was durch das Land im Detail geregelt wird, insbesondere mit Blick auf die Baumärkte, die ebenso über Verkaufsflächen für Pflanzen und gärtnerisches Zubehör verfügen. Der Landkreistag hatte zum Verordnungsentwurf am gestrigen Tag eine Stellungnahme mit Hinweisen eingebracht und um eine eindeutige Regelung hierzu gebeten.

 

Die derzeitige Eindämmungsverordnung des Landes gilt bis zum 7. März 2021. Das Kabinett des Landes Brandenburg hatte sich in dieser Woche mit den Perspektiven der Bewältigung der Corona-Pandemie in Brandenburg befasst und mögliche Szenarien für Öffnungsschritte erörtert. Die Ergebnisse sollen in die laufenden Bund-Länder-Abstimmungen zur Vorbereitung der Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 3. März eingebracht werden. (Nähere Informationen hierzu siehe Pressemitteilung „Perspektiven zur Bewältigung der Corona-Pandemie in Brandenburg“ der Staatskanzlei Brandenburg vom 23.02.2021)

 

 

 

Auf der hier verlinkten Internetseite des Landkreises OSL werden viele häufig gestellte Fragen beantwortet.

 

Kinderbetreuung

Formulare zur Notkinderbetreuung finden Sie am Ende der Seite.

 

Informationen des Landkreises zur Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung ebnet den Weg aus der Pandemie. Deswegen ist es eine sehr gute Nachricht, dass jetzt erste Impfstoffe gegen COVID-19 zur Verfügung stehen. Noch nie wurde ein Impfstoff so schnell entwickelt, um Menschen zu schützen.

 

Zu Beginn stehen aber nur begrenzte Impfstoffmengen zur Verfügung. Daher können nicht alle Brandenburgerinnen und Brandenburger, die das wünschen, sofort geimpft werden. Vorrang haben zunächst besonders gefährdete Menschen.

 

Alle Informationen zur Corona-Schutzimpfung in Brandenburg finden Sie unter brandenburg-impft.de

 

Impfmöglichkeit im Landkreis OSL:

Für OSL nahm Landrat Siegurd Heinze am Brandenburger Impfgipfel am 17.02.2021 teil. Er ordnet das Ergebnis für den Landkreis wie folgt ein:

 

„Es ist ein gutes Zeichen, dass das Thema der Impfstoffversorgung offensichtlich verlässlich geklärt ist. Bund und Land verfolgen nunmehr die Neuausrichtung, das Impfangebot insbesondere durch dezentrale Angebote in die Fläche zu tragen, um den impfbereiten Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zur Schutzimpfung zu erleichtern. Diese neue Strategie kann ich mit Blick auf unsere ländlich geprägte Region und die Altersstruktur der Bewohnerinnen und Bewohner nur befürworten.

 

Für den Landkreis OSL bedeuten die Festlegungen des Impfgipfels eine Anpassung der bisherigen Planung. Wenn durch dezentrale und mobile Angebote zeitnah möglichst direkt im Wohnort geimpft werden soll, steht das kostenintensive Einrichten und Betreiben eines großen Impfzentrums in keiner Relation. Es wäre in der Folge und zunehmend ggf. nur wenig ausgelastet. Hinzu käme, dass es problematischer wird, ausreichend Ärzte für die Arbeit vor Ort zu binden.

 

Wir greifen daher nach entsprechender fachlicher Bewertung zwei kurzfristig realisierbare Lösungen auf, die so bereits mit den jeweiligen Akteuren besprochen sind und in der Folge auch gegenüber dem Land kommuniziert und durch dieses als realisierbar eingeschätzt wurden. So stehen das Klinikum Niederlausitz am Standort in Senftenberg sowie das MVZ in Lübbenau/Spreewald kurzfristig mit Impfstraßen bereit. Wenn seitens des Landes die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen wurden, etwa im Hinblick auf die Impfstoffe, digitale Anbindung an das RKI und auch Terminvergabe, kann der Impfbetrieb innerhalb der genannten Frist des Landes, spätestens bis Ende März, starten. Parallel haben wir kurzfristig Prüfaufträge zum Einrichten mobiler Impfangebote in Form eines Impfbusses verteilt. Auch eine etwaige Impfstraße im Gesundheitsamt in Senftenberg wird geprüft.

Insofern mit den neuen Angeboten der Bedarf für ein zusätzliches zentrales Impfzentrum dann trotzdem bestehen sollte, reagieren wir entsprechend.“

Foto zu Meldung: Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2, COVID-19) - Kitas öffnen wieder

Soforthilfe Corona Brandenburg - Wirtschaft

(25.03.2020)

Antrag auf Soforthilfe im Rahmen des Sofortprogramms des Landes Brandenburg "Soforthilfe Corona Brandenburg"

ab sofort können gewerbliche Unternehmen im Sinne § 2 GewStG und Angehörige der freien Berufe, die durch die Coronakrise 2020 in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind, eine schnelle und angemessene Hilfestellung zur Milderung von unmittelbaren Schäden und Nachteilen erhalten. Gefördert werden gewerbliche Unternehmen und Angehörige der freien Berufe mit bis zu 100 Erwerbstätigen, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte im Land Brandenburg haben. Hier geht es zu den Informationen und zum Antrag:

https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/soforthilfe-corona-brandenburg/


Veranstaltungen

27.02.2021 bis 27.02.2021
17:00 Uhr
irische Küche
Sa. 27.2.21 ab 17:00 Uhr Spanferkelbraten Elana an Speckbohnen und irischen ... [mehr]
 
28.02.2021 bis 28.02.2021
11:00 Uhr
irische Küche
Sa. 27.2.21 ab 17:00 So. 28.02.2021 ab 11:00 Spanferkelbraten Elana an Speckbohnen und ... [mehr]
 
28.02.2021 bis 28.02.2021
11:00 Uhr
irische Küche
28.02.2021 ab 11:00 Spanferkelbraten Elana an Speckbohnen und irischen ... [mehr]
 
05.03.2021 bis 05.03.2021
08:18 Uhr
Plakatmotiv der Telefonberatungsaktion am 5.3.
Int. Tag des Energiesparens
Am 05. März 2021 ist wieder der Internationale Tag des Energiesparens. An diesem Tag haben wir ... [mehr]
 
11.06.2021 bis 12.06.2021
18:00 Uhr
Schlagerparty am Lausitzring
Schlagerparty am Lausitzring Jürgen Drews, Ross Anthony, Linda Hesse, Kerstin Ott & Maite ... [mehr]
 
12.06.2021 bis 13.06.2021
Revolverheld LIVE am Lausitzring
Revolverheld LIVE am Lausitzring Sitzplätze, Stehplätze, VIP-Plätze Infos unter : ... [mehr]
 
21.08.2021 bis 21.08.2021
20:00 Uhr
Festspieloper Prag Nabucco
Nabucco
Die Festspieloper Prag präsentiert das: Sommer Klassik Open Air Highlight ... [mehr]
 
27.08.2021 bis 29.08.2021
Kurmärker Bürgerhaus
Jubiläumsstadtfest
Jubiläumsstadtfest 650 Jahre urkundliche Ersterwähnung von Großräschen Der Marktplatz, ... [mehr]
 

Gastroangebote

27.02.2021 bis 27.02.2021
17:00 Uhr
irische Küche
Sa. 27.2.21 ab 17:00 Uhr Spanferkelbraten Elana an Speckbohnen und irischen ... [mehr]
 
28.02.2021 bis 28.02.2021
11:00 Uhr
irische Küche
Sa. 27.2.21 ab 17:00 So. 28.02.2021 ab 11:00 Spanferkelbraten Elana an Speckbohnen und ... [mehr]
 
28.02.2021 bis 28.02.2021
11:00 Uhr
irische Küche
28.02.2021 ab 11:00 Spanferkelbraten Elana an Speckbohnen und irischen ... [mehr]