Lausitzer Seenland

Großräschen - Das Tor zum Lausitzer Seenland

Drei geschichtsträchtige Gebäude von Großräschen konnten am Ufer des zukünftigen Großräschener Sees erhalten werden.
 
Das Beamtenhaus war von 2000 bis 2010 der Sitz der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land. Dort wurden Ideen für das gesamte Lausitzer Seenland entwickelt – z. B. das Besucherbergwerk F60, unsere IBA-Terrassen, die Slawenburg Raddusch, die Biotürme Lauchhammer, die Landmarke Lausitzer Seenland und weitere Projekte wie die Gartenstadt Marga. Jetzt ist das Gebäude das IBA-Studierhaus und dient als Wissensspeicher, Café und Eventlocation. 
 
Die IBA-Terrassen können Sie sich gleich hier anschauen. Die preisgekrönten, durch einen Architekturwettbewerb entstandenen, Gebäude bieten seit 2004 einen beeindruckenden Ausblick - erst in den Tagebau, jetzt in den See.
Von Großräschen aus kann man zukünftig das Seenland auf dem Wasser bereisen. Der Ilsekanal, die Verbindung zwischen Großräschener und Sedlitzer See ist schon fertig und für Fußgänger und Radler freigegeben. Dort ist man auch schon fast in Senftenberg und kann das Museum im Schloss, den Hafen oder den Senftenberger See erkunden.
 
Schon jetzt ist Großräschen ein idealer Ausgangspunkt für Rad-, Wander- oder Skatertouren durch das Lausitzer Seenland auf den ausgezeichneten Seerundwegen. Empfehlenswerte Ziele sind auch die dörflichen Ortsteile z. B. Dörrwalde mit der Holländerwindmühle, den gepflegten Vierseithöfen und der Radlerkirche, der Reiterhof in Barzig, der Gutspark in Wormlage oder das Schloss und der Park in der Nachbargemeinde Altdöbern.

Besuchen Sie unsere Seestadt und entdecken Sie von hier das Seenland, die Lausitz und den Spreewald.

Ein beeindruckendes Hotel , viele kleine Pensionen und Gästewohnungen der Wohnungsgesellschaften bieten Touristen in Großräschen ein bequemes Zuhause auf Zeit. Restaurants, Gaststätten und Cafés bieten ein vielfältiges gastronomisches Angebot von internationalen Spezialitäten bis zur Hausmannskost, vom preiswerten Mittagstisch bis zur gehobenen Küche.

 

Ausführliche Informationen zum Lausitzer Seenland finden Sie unter: 

 

www.lausitzerseenland.de

www.zweckverband-lsb.de